E-Procurement

Elektronische Beschaffung Digitale Kommunikationssysteme ermöglichen die automatisierte Beschaffung von Gütern und Dienstleistungen. So bestellen beispielsweise Maschinen selbstständig Verschleißmaterial oder Ersatzteile. Eine besondere Bedeutung hat E­-Procurement bei der öffentlichen Auftragsvergabe. Es ist ab 2019 im Oberschwellenbereich verpflichtend.

Dokumentenmanagement

Das papierlose Büro Dokumente jeden Typs und Formats werden ITgestützt erstellt, erfasst, gespeichert und verwaltet. Das Prinzip lässt sich auch auf alle Informationen übertragen, die in einem IT­System vorliegen, beispielsweise digital übermittelte Dokumente/Faxe Dateien aus Office­-Programmen XML­Textdateien Datenbanken Bilder, Grafiken, Multi­-Media­-Dateien. So können eine Vielzahl unterschiedlicher Informationen effizient verwaltet und für vielseitige Geschäftsprozesse bereitgestellt werden.

Digitale Signatur

Die „elektronische Unterschrift“ dient zur Signierung digital übermittelter Daten. Die Anwendung der Handysignatur ist mittlerweile so einfach wie Online-Banking.

E-Rechnung

Elektronische Rechnungslegung Rechnungen können in Printform oder digital als elektronische Rechnung erstellt werden. Inhalt und Rechtsfolgen einer elektronischen Rechnung unterscheiden sich nicht von jenen einer herkömmlichen Rechnung in Papierform. Der volle Nutzen steckt in der strukturierten E­Rechnung, die Sie bzw. Ihre Kunden automatisch in die Buchhaltung einlesen können. Denken Sie daher nicht nur an XML­Rechnungen, die bei Rechnungen an die österreichische Bundesverwaltung bereits verpflichtend sind.

Mobile Payment

Werden Bankgeschäfte über Datenleitungen mit Hilfe von elektronischen Endgeräten (PC, Smartphone) abgewickelt, spricht man von Electronic Banking (Onlinebanking, Home-Banking).

Tracking & Tracing

Nachverfolgen und Rückverfolgen von Gütern Unternehmensübergreifende Logistikketten erfordern auch eine verkehrsträgerübergreifende Kommunikation. Nur so kann die Position eines Gegenstandes (z.B. Frachtgut) zeit- und ortsunabhängig überprüft werden. Die Nutzung dieser Möglichkeiten bietet Chancen für neue Produkte und Dienstleistungen.

Datensicherheit

Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit (DSGVO technisch) Mit Einführung der DSGVO wurden auch technische Erfordernisse definiert, um die Privatsphäre von Menschen zu schützen. Aufgrund wachsender Cyber­Kriminalität muss technisch aufgerüstet werden: Eine Firewall sichert eine Firma digital nach außen. Funknetzwerke sind sicher zu konfigurieren. Für die Nutzung von Clouddiensten, Smartphones, Tablets und sonstigen digitalen Geräten, sind Regeln aufzustellen. Die Versicherung für den Ernstfall sind Backups und Archive. Da Firmen auch dazu verpflichtet sind, ihre Systeme verfügbar zu halten, sind Notfallpläne vorzubereiten.

Cloud Computing

Software, Hardware und Infrastruktur Der Trend geht von der eigenen IT in Richtung externe IT. Es wird zwischen „Private Cloud“ und „Public Cloud“ unterschieden. Bei der Private Cloud wird für eine eigene externe IT­-Infrastruktur gezahlt, die extra eingerichtet und betrieben wird. Bei der Public Cloud nutzen mehrere gemeinsam eine externe IT­-Infrastruktur. Dabei handelt es sich zum Beispiel um eine virtuelle Festplatte. Der Anbieter übernimmt wichtige zusätzliche Leistungen wie Datensicherheit und Datenverfügbarkeit. Sollten Cloud­-Dienstleister ihre Infrastruktur außerhalb der EU betreiben, ist die gesetzliche Grundlage aufgrund der DSGVO zu prüfen.

Autonomes Fahren

Transport von Menschen & Gütern Autonom fahrende Autos werden Menschen und Dinge direkt vor der Haustür abholen und absetzen. Dadurch steigt die Akzeptanz, sich Dinge liefern zu lassen bzw. auf ein eigenes Auto zu verzichten. Durch die Kostenreduktion und die Schnelligkeit ergeben sich neue Geschäftsmodelle und neue Vertriebswege. Zum Beispiel bestellen Drucker selbstständig Papier und Toner und benötigen dazu keinen schön gestalteten Online­Shop, sondern passende Schnittstellen und autonome Lieferdienste. Der Individualverkehr wird vom Güterverkehr lernen: Mit verschiedenen Verkehrsmitteln wird mittels perfekter digitaler Planung die zeitgerechte Ankunft sichergestellt, ein „Amazon Prime“ des Personenverkehrs.